Termine & veranstaltungen

Kirche Westerbuchberg bei Übersee
15.12.2020 - 19:00
Online
18.03.2021 - 19:30

Kein Parteiverkehr in der KLB Diözesanstelle:

Zeitpunkt: 
Montag, 2. November 2020 - 8:00 bis Montag, 30. November 2020 - 17:00
Montag, 2. November 2020 - 9:15
Aufgrund der vorgeschriebenen Kontaktbeschränkungen findet ab dem 02.11.2020 in der KLB Diözesanstelle kein Parteiverkehr (auch nicht nach Terminvergabe) mehr statt. Zur etwaigen Wiederaufnahme wird an dieser Stelle informiert. Anfragen können weiterhin per E-Mail an folgende Adresse gerichtet werden: info@klb-muenchen.de   Wenn Sie uns Ihre Telefonnummer mit einer Rückrufbitte mitteilen, melden wir uns gerne bei Ihnen. Nutzen Sie bitte auch das Kontaktformular auf dieser Homepage.  

Kirchdorf (bei Haag)

KLB - Katholische Landvolkbewegung - Pfarrei Kirchdorf

v.l.: Matthäus Huber, Pfarrer Franz Seisenberger, Irmgard Osner-Burgmair, Brigitte Wieser, Petra Sailer, Gisela Rahm, Josef Heindl, Peter Schwarzenböck, Christine Hierl

Wirkung entfalten + Kirche gestalten

Die Erzdiözese München und Freising bittet Sie um Ihre Meinung

In einer Gesellschaft, die sich rasant verändert, möchte die Erzdiözese weiterhin bestmöglich für die Menschen da sein und den kirchlichen Auftrag erfüllen. Eine Online-Befragung soll dabei helfen, besser zu verstehen, welche Angebote sich die Menschen von der Kirche wünschen und wie sie die vorhandenen Angebote bewerten.

„Rituale können Trauernden helfen“

 

„Mittwochsminuten“: Trauerbegleiterin erläutert kirchliche Feiern zu Allerheiligen und Allerseelen

Weihbischof Wolfgang Bischof besucht Bauernhof zu Erntedank

Landwirtsfamilie Hintermayr erfährt Rückhalt in Kirche und Gesellschaft

Riepertsham / Erdweg, 8. Oktober 2020. Weihbischof Wolfang Bischof besuchte anlässlich des Erntedankfests den landwirtschaftlichen Hof der Familie Hintermayr in Babensham. Dieser traditionelle Termin im Erzbistum mit Vertretern der Katholischen Landvolkbewegung (KLB), des Fachbereichs Landpastoral und der Bäuerlichen Familienberatung ermöglicht einen Austausch über die Situation in der Landwirtschaft und der Landpastoral.

Erntedank 2020 – Veränderungen leben!

Erntedankerklärung 2020

 

„Danken und (Weiter-) Denken“ – beides sind Bestandteile des Erntedankfestes. Es geht dabei ums Innehalten. Mit ihrer gemeinsamen Erklärung greifen der Evangelische Dienst auf dem Land (EDL), die Katholische Landvolkbewegung (KLB), der Deutsche LandFrauenverband (dlv) und der Deutsche Bauernverband (DBV) den gesellschaftlichen Diskurs um Fragen bezüglich unterschiedlicher landwirtschaftlicher Wege auf. Die Landwirtschaft steht mit ihren modernen Produktionsverfahren immer wieder im Mittelpunkt öffentlicher Debatten.

 

Laien in der Leitung von Gemeinden überlebenswichtig!

KLB Deutschland wendet sich mit Offenem Brief an den Vorsitzenden der Kleruskongregation

 

Enttäuschung und Besorgnis über die Instruktion zur Zukunft der Pfarreien bringt die Katholische Landvolkbewegung Deutschland (KLB) in einem offenen Brief an den Vorsitzenden der Kleruskongregation, Beniamino Kardinal Stella zum Ausdruck. Gleichzeitig lässt sie sich den Mut, über das zu reden, was wichtig ist, nicht nehmen!

Aufruf der deutschen Bischöfe zum „Weltkirchlichen Sonntag"

Aufruf der deutschen Bischöfe

zum „Weltkirchlichen Sonntag des Gebets und der Solidarität“ (Corona)

Liebe Schwestern und Brüder,

"KLB Radler" weiterhin Spitze mit über 6.000 gefahrenen Kilometern

Voller Motivation sind die 19 aktiven Radler der KLB Ortsgruppe Aßling  am 28.Juni an den Start gegangen. Im Zeitraum von 3 Wochen bis zum 18. Juli haben sie 6.255 km mit dem Fahrrad,  zurückgelegt, und dabei 919 kg CO2 vermieden.

Insgesamt 10 Gruppen beteiligen sich in der Gemeinde Aßling an der europaweiten Kampagne des Stadtradelns. Ziel dieser Aktion ist es, in diesen Wochen möglichst viele Menschen dazu zu bringen, vom Auto auf das Fahrrad umzusteigen.Das tut nicht nur der eigenen Gesundheit gut, sondern auch der Umwelt.

Der Wandel unseres Wirtschaftens und Lebens ist notwendig – nicht nur für Bayern!

Die KLB Deutschland unterstützt die Initiative „Bayernplan zur sozialen und ökologischen Transformation“

 

Die Zeit der Pandemie hat gezeigt, dass unser Handeln, Wirtschaften und Wachsen an seine Grenzen gekommen ist. Dies bringt viele Menschen zum Nachdenken und Erkennen: ein „Weiter so“ wird es sinnvoller Weise nicht mehr geben können. Wir müssen uns und unser Wirtschaftssystem verändern – transformieren in einer gerechten und nachhaltigen Art und Weise.

 

KLB Bayern bestätigt Martin Wagner mit Briefwahl

Katholische Landvolkbewegung (KLB) unterstützt Initiative für „Runden Tisch“ in Bayern zu Flächenverbrauch und Klimapolitik

Pressemitteilung der KLB Deutschland zur Situation in den Schlachthöfen

Die Situation in den Schlachthöfen muss unverzüglich zugunsten der Menschen geändert werden.

Nur neue Regeln zu schaffen, reicht nicht aus! Wir alle müssen unser Verhalten ändern und Billigfleisch ablehnen.

 

Pfingstspende für die Arbeit von Renovabis

Pfingstspende für die Arbeit von Renovabis

 

 

Was ist Renovabis?

Renovabis ist die Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa. Im März 1993 wurde Renovabis von der Deutschen Bischofskonferenz auf Anregung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken gegründet um nach dem Ende der kommunistischen Systeme den Wiederaufbau in diesen Ländern zu unterstützen.

Was macht Renovabis?

Projektarbeit

Werksverträge für Schlachthof Mitarbeiter sind menschenunwürdig!

Werksverträge für Schlachthofmitarbeiter sind menschenunwürdig und beschämend!

Strengere Regeln gehen am Problem vorbei

 

Diözesanvorstand tagt per Telefon- und Videokonferenz

Jahresthema „LANDGESPRÄCHE“ wird auf 2021 verlegt

Chance für eine nachhaltige Weiterentwicklung

Wirtschaftliche Wiederbelebung als Chance für eine nachhaltige Weiterentwicklung nutzen - Jeder von uns trägt Verantwortung!

Gemeinsam mit weiteren 180 Organisationen - Umweltorganisationen, Wirtschaftsverbänden, Verbraucherschützern - und Unternehmen fordert die Katholische Landvolkbewegung Deutschland in einem offenen Brief an die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die zuständigen Minister*innen ein Klima-Konjunkturpaket zur wirtschaftlichen Wiederbelebung nach der Coronakrise, das im Einklang mit den Klima- und Energiezielen steht.

Nur gemeinsam ist die Ernte einzubringen - anders auf Gewohntes schauen

Gemeinsame Erklärung der Katholischen Landvolkbewegung Deutschland und der Katholischen Landvolkbewegung Bayern

Die bayerischen Bauern brauchen jetzt Helfer!

Viele Arbeitskräfte aus dem Ausland können momentan nicht einreisen. Daher gilt der Aufruf an alle:
Ihr geht derzeit keiner beruflichen Beschäftigung nach?
Ihr studiert? Ihr seid in Kurzarbeit? Dann könnt ihr vielleicht helfen!

Vorschläge zur Neuausrichtung der Agrarpolitik

Gemeinsame Vorschläge der ländlichen Organisationen der beiden großen Kirchen, des evangelischen Dienstes auf dem Land (EDL) und der Katholischen Landvolkbewegung Deutschland (KLB) zur Neuausrichtung der gemeinsamen europäischen Agrarpolitik.

Erzbistum sagt alle öffentlichen Gottesdienste ab

Erzbistum sagt alle öffentlichen Gottesdienste ab
Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen an der Seite der Gläubigen

München, 13. März 2020. Das Erzbistum München und Freising sagt aufgrund der Lage im Zusammenhang mit dem Virus COVID-19 (Coronavirus) alle öffentlichen Gottesdienste ab. Diese Regelung gilt ab sofort bis zum 3. April.

Einladung zur Versammlung am 8.3. nach Rott a. Inn

LANDGESPRÄCHE, damit Kirche im DORF LEBT

Kath. Landvolkbewegung lädt zur Diözesanversammlung ein

Extreme Hitze und Trockenheit werden einen Waldumbau nötig machen

Studientag mit Prof. Dr. Andreas Bolte in Eichstätt

 

Der Klimawandel mit immer mehr extremen Hitze- und Trockenheitsereignissen machen einen Waldumbau und Wiederaufforstung nötig“, sagte der Hauptreferent Prof. Dr. Andreas Bolte, Leiter des Thünen-Instituts für Waldökosysteme, am Samstag bei einem Studientag „So viel mehr als nur Holz! Wir retten wir unsere Wälder?“ im Priesterseminar in Eichstätt.

Gespräch mit Alois Glück zum 80. Geburtstag

Alois Glück, geb. 24. Januar 1940 in Traunwalchen, Landessekretär der KLJB Bayern 1964-1971, Mitglied des Bayerischen Landtags 1970-2013, 1988-2003 Fraktionsvorsitzender der CSU, 2003-2008 Landtagspräsident, 2009-2015 Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). Seit 2019 Moderator "Runder Tisch Artenvielfalt" der Bayerischen Staatsregierung

 

Gespräch mit Alois Glück zum 80. Geburtstag am 24. Januar 2020:
„Realität ist, dass unsere heutige Art zu leben nicht zukunftsfähig ist.“

Neue Geschäftsführerin für die KLB Deutschland

Bettina Locklair nimmt mit Beginn des Jahres ihre Tätigkeit als Bundesgeschäftsführerin auf

 

Bad Honnef. Mit dem Jahreswechsel geht in der Bundesgeschäftsstelle der Katholischen Landvolkbewegung Deutschland eine Ära zu Ende. Nach 17 Jahren Aufgabenwahrnehmung für die KLB verabschiedet sich Katharina Knierim in den Ruhestand. Zur Nachfolgerin wurde die Juristin Bettina Locklair auf der Bundesversammlung gewählt und nimmt nun die Tätigkeit auf.

Bibliodramatag am Petersberg und das Licht der Welt (Joh 8,12)

Mit der Methode des Bibliodramas hat sich das junge Landvolk Dachau in der Adventszeit wieder gemeinsam mit einer Bibelstelle auf eine Entdeckungsreise der persönlichen Art gemacht . Dabei „schlüpft“ man in verschiedene Rollen und stellt Szenen nach, so ist es möglich, tiefer in die Bibelstelle einzusteigen und sie in Bezug zum eigenen Leben wahrzunehmen.

Korbinian und Veronika Obermayer erhalten Korbiniansmedaille

München/Freising, 23. November 2019. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz in der Erzdiözese zeichnete der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, im Rahmen des Korbiniansfestes fünf verdiente Gläubige aus. Die Korbiniansmedaillen wurden am Samstag, 23. November, im Rahmen des Festgottesdienstes im Freisinger Mariendom verliehen. Aus den Reihen der Katholischen Landvolkbewegung wurden Veronika Obermayer, 63, und Korbinian Obermayer, 68, für ihren wertvollen Einsatz in der Pfarrkuratie Lindach (Landkreis Traunstein) geehrt.

Synodaler Prozess muss zur Erneuerung der Kirche beitragen

Nürnberg. „Der synodale Prozess muss zur Erneuerung der Kirche beitragen, die KLB sieht dringenden Handlungsbedarf, sie wünscht sich konkrete Lösungen, damit das Christentum wieder eine gestaltende Kraft für die Zukunft wird“, mit diesen Worten fasste der KLB Bundesseelsorger Hubert Wernsmann die Diskussion zum synodalen Prozess beim Herbstausschuss in Nürnberg zusammen. Der Katholischen Landvolkbewegung Deutschlands liegt der Fortbestand der Kirche und der kirchlichen Gemeinschaften sehr am Herzen.

Erntedank: Kardinal Marx besuchte Bauernhof

Ginsham/Erdweg. Die Katholische Landvolkbewegung lud anlässlich des Erntedankfestes zu einem Austausch und Pressegespräch mit Landwirten in Bruckmühl-Ginsham ein, zu dem als hochrangiger Vertreter der Erzdiözese, Kardinal Reinhard Marx angereist war. Nach einer Begrüßung durch die KLB Diözesanvorsitzende Luise Braun und einem Lied von Johannes Seibold, dem Geistlicher Leiter der KLB München und Freising, folgte ein Hofrundgang.

Aufruf der KLB zur „Fridays for Future Demonstration“

Aufruf der KLB Deutschland „Fridays for Future Demonstration“ am 20. September 2019

Seiten

KLB München-Freising RSS abonnieren