KLB Traunstein diskutierte mit Hermann Steinmaßl über die Attraktivität des ländlichen Raums

Donnerstag, 15. März 2018

Lindach / Trostberg. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des KLB Kreisverbandes Traunstein referierte der ehemalige Landrat des Landkreises Traunstein, Hermann Steinmaßl, zur Entwicklung des ländlichen Raums in Bayern. Die KLB interessierte besonders die Zukunftsfrage der Dörfer. Steinmaßl weiterte den Blick insgesamt auf die ländlichen Räume wozu auch Mittelzentren wie Trostberg oder Traunreut gehören. Die ländlichen Räume entwickeln sich in Bayern und deutschlandweit unterschiedlich. Der Landkreis Traunstein sei dabei eine positive Ausnahme, betonte Hermann Steinmaßl in seinem Vortrag. Man habe es in den letzten Jahrzehnten geschafft, Betriebe anzusiedeln und zu halten, so dass die Menschen hier nach ihrer beruflichen und schulischen Ausbildung qualifizierte Arbeitsplätze vorfänden.

Nach Vortrag und Diskussion fanden die Wahlen statt, bei der Andrea Staff und Korbinian Obermayer als Vorsitzende sowie Konrad Kronast als Geistlicher Beirat wieder gewählt wurden. Als Kassier steht weiterhin Robert Lechner zur Verfügung. Neue stellvertretende Kreisvorsitzende wurde Antonie Michelbauer aus Palling. Als Beisitzerinnen fungieren Rosmarie Thaler und die neu gewählte Franzsika Mayer aus Obing. Alle ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder, wie die anwesenden Josef Weidmann und Johann Mayer, sollen am 17. Juni am Familiensonntag im Kloster Hapfetsham in Palling verabschiedet werden.