KLB Bayern wählt neuen Vorstand und bietet „Markt der europäischen Möglichkeiten“

Mittwoch, 27. Februar 2019

Ein "Markt der europäischen Möglichkeiten" bildete am vergangenen Wochenende den Auftakt der 53. Landesversammlung der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) Bayern in der Landvolkshochschule Niederalteich (Diözese Passau). Für die rund 100 Teilnehmenden, darunter sieben Delegierte aus dem Münchner Diözesanverband, waren es mit Neuwahlen, einem Gottesdienst in der Basilika Niederaltaich und der Vergabe der Bruder Klaus und Dorothee Medaille für Josefine Spix  (Diözese Augsburg) zwei volle und erfüllte Tage.

Neu gewählt wurde nach Ausscheiden von Josef Neher als Landesvorsitzender der bisherige Stellvertreter Andreas Felsl (Dirlewang, Landkreis Unterallgäu, im Bild 2. v. rechts). Als neuer stellvertretender Landesvorsitzender wurde Gerd Schneider (Euerfeld, Landkreis Kitzingen) nachgewählt. Die beiden weiblichen Vorsitzenden Irmi Haas und Michaela Widmann, beide aus dem Diözesanverband München und Freising, freuen sich über ihre neu gewählten männlichen Vorstandskollegen.

 

Im Konferenzteil begrüßte die KLB Christian Bernreiter als Präsident des Bayerischen Landkreistags, der in seinem Grußwort auch darauf einging, wie erfolgreich die EU und wie wichtig Europa für jeden einzelnen ist. Er warb eindringlich dafür, am 26. Mai zur Europawahl zu gehen und seine Stimme für ein demokratisches Europa der Zusammenarbeit abzugeben.

Mit ihrem Studienteil und dem „Markt der europäischen Möglichkeiten“ griff die KLB Bayern die aktuelle Bundeskampagne "Ich bin Europa - und Du auch!" der KLB Deutschland auf, die noch bis 2020 läuft.

An fünf verschiedenen Stationen konnten die Teilnehmenden mit Vertretern und Vertreterinnen verschiedener Einrichtungen und Institutionen ins Gespräch kommen, um sich mit ihnen über deren Bezüge zu Europa auszutauschen: Manfred Maurer, Projektleitung „Grenzüberschreitender Rettungsdienst“ stellte die Arbeit des Roten Kreuzes vor, Erster Polizeihauptkommissar Klaus Liebl vom „Gemeinsamen Zentrum Passau“ (Deutschland/Österreich) die Polizeidirektion Niederbayern, Hans Müller, ehemaliger Generalsekretär des BBV und neuer Vorsitzender des Bildungswerks der KLB in Bayern, die EU-Agrarpolitik, Frau Vendula Maihorn und Veronika Tumova die EUREGIO Bayern sowie Herr Alois Drasch die Firma Paul Nutzfahrzeuge aus Vilshofen.

Der Samstag stand mit den Schwerpunkten "junge Familien", "Spiritualität" und "politische Mitgestaltung" ganz im Zeichen des zweijährigen Verbandsprozesses "Veränderung gestalten".

 

Quelle: Katholische Landvolkbewegung (KLB) Bayern und KLB München und Freising