KLB Bayern befasst sich weiter mit Europa

Montag, 22. Juli 2019

Intensiv mit der Zukunft der EU und ihrer Politik nach der Europawahl für ländliche Räume befasste sich der Landesausschuss der KLB (Katholische Landvolkbewegung) Bayern, zu dem rund 20 Delegierte aus ganz Bayern am vergangenen Freitag in München angereist waren. Zudem wurde auf Vorschlag einer Kommission beschlossen, den Partnerverband der KLB Bayern im Senegal weiter zu unterstützen.

 

Im Haus des Pflug, der Landesstelle der Katholischen Landvolkbewegung (KLB) in Bayern, tagte neben dem Landesausschuss auch die Mitgliederversammlung des Rechtsträgers und wählte einen neuen Vorstand für den „Landesstelle der KLB in Bayern e.V.“ . Hier folgt Irmgard Haas (Dachau, KLB München und Freising) als neue 1. Vorsitzende auf Josef Neher (KLB Augsburg), der heuer auch aus dem KLB-Landesvorstand ausgeschieden ist.

 

Neuer Vorstand gewählt verbunden mit großem Dank an Josef Neher  

Wichtigste Tagesordungspunkte der Mitgliederversammlung waren die Beschlussfassung über den Haushaltsplan für 2020 sowie die Wahl eines neuen Vorstandes. Nach über acht Jahren legte Josef Neher sein Amt als 1. Vorsitzender des Rechtsträgers der KLB Bayern nieder. Als neue 1. Vorsitzende wurde Irmgard Haas von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Für den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden konnte Gerd Schneider (Diözesanverband Würzburg) gewonnen werden. Der dreiköpfige Vorstand wird komplettiert durch Josef Mayer (Diözesanverband München und Freising), der als gewählter Landvolkseelsorger für Bayern qua Amt einen Sitz in diesem Leitungsgremium innehat. Die Mitgliederversammlung bedankte sich mit einem Präsent und großem Applaus bei Josef Neher, der den Verband souverän durch schwierige Zeiten geführt hat. 

 

KLB unterstützt weiterhin Partnerverband MARCS im Senegal 

Der Landesausschuss der KLB Bayern, zu dem rund 20 Delegierte aus ganz Bayern angereist waren, hatte sich zuvor intensiv mit der Partnerschaft der KLB Bayern zur Katholischen Landvolkbewegung im Senegal befasst. Auf Anraten der „Arbeitsgruppe Senegal“, die sich in den letzten Monaten in einem intensiven Austausch mit den Partnern in Afrika befand, beschloss der Landesausschuss einmütig, die Nationalebene der „MARCS“ (Mouvement des Adults Ruraux Catholiques du Sénégal) weiterhin mit einer finanziellen Grundförderung zu unterstützen. 

 

Im Bildungsteil des Tages konnte mit Joachim Zöllner von der Europäischen Akademie Bayern e.V. bereits zum zweiten Mal in diesem Rahmen ein Fachmann zu Fragen der Europäischen Union begrüßt werden. Hatte sich der Landesausschuss in seiner letzten Sitzung noch mit den damals düsteren Prognosen hinsichtlich einer deutlichen Zunahme populistischer Strömungen im Vorfeld der europäischen Parlamentswahlen befasst, standen nun das Wahlergebnis und – hoch aktuell – das Procedere der Wahl der Kommissions-Präsidentin im Mittelpunkt.

 

Aktuelle Debatten und weitere KLB-Kampagne „Ich bin Europa – und Du auch!“

Bei aller Kritik an der Findung der Kandidatin, Bundesministerin Ursula von der Leyen, die einige Tage zuvor zur Kommissionspräsidentin gewählt wurde, verwies der Referent darauf, dass dies eine vorrangig deutsche Perspektive auf die EU ist. In anderen Ländern der EU sei das Spitzenkandidaten-Prinzip, das zudem noch nicht einmal in den Verträgen der EU niedergelegt sei, zum Teil nahezu völlig unbekannt. 

 

Gemeinsam mit Herrn Zöllner wagten die KLB-Verantwortlichen auch einen Blick in die Zukunft. Als wichtigste Themen für die anstehende Legislaturperionde erarbeiteten sie in Kleingruppen unter anderem die sozialen Bedingungen in der Landwirtschaft (Mindestlohn, Arbeitnehmerschutz, Auskommen der Betriebe), Gleichwertige Lebensbedingungen in allen Regionen, Migration innerhalb und von außerhalb der EU sowie Klima- und Umweltschutz.

 

Die Delegierten waren sich einig, dass es mehr Aufklärung über und mehr Begegnung in der EU braucht, um mehr Verständnis für die Bedeutung dieses einmaligen Friedensprojekts zu wecken. Die KLB führt seit eineinhalb Jahren auf Bundesebene die Kampagne „Ich bin Europa – und Du auch!“ durch. Sie läuft noch bis zum Mai 2020.

 

Foto: Martin Wagner (KLB Bayern).

"Der neugewählte Vorstand im „Landesstelle der KLB Bayern e.V.“ v.l.: Irmgard Haas (KLB München und Freising) als neue 1. Vorsitzende mit Landvolkpfarrer Josef Mayer (Erdweg) und Gerd Schneider (KLB Würzburg)"